Der Schlagzeuger und seine Frau 4. Akt

The Instant Voodoo Kit proudly presents:

Der Schlagzeuger und seine Frau
Ein gutes Omen kommt selten zu spät
Klassisches Trauerspiel in fünf (in Zahlen 5) Akten

4. Akt
Puh, noch mehr Szenen
Immer noch Tanzfläche. Später Bühne.
Thorsten: Lasst euch Zeit, die Crashkidz haben grad erst angefangen!
Betti: Och neeeeee ey.
Stimme aus dem Off: Soundcheck bitte!
Betti: Fuck!
Edvin: Stimmt. Fuck, ey.
Don Mauro: Scheiße, oder was, ey?
Johnnie: Ja, oder was, ey?
Don Mauro: Und was machen wir jetzt, oder was, ey?
Benski: E-Gitarre zuerst! Ich brauch noch mehr Gitarre auf dem Monitor von allen anderen!
Edvin: Stimmt.
Staxxl: Jawoi.
Goschi: Ey Leude, bis jetzt war ich ja echt entspannt und so. Aber langsam geht mir der Arsch auf Grundeis…
Johnnie: Ha, hast dir wieder keine lange Buxe angezogen, oder was, ey?

Ende vierter Akt. Fortsetzung folgt…

Alle Orte und Personen sind total frei erfunden. Ähnlichkeiten mit existierenden Bandmitgliedern, Mischern oder Lokalitäten, lebend, tot, oder untot, sind rein zufällig.

Käse, Kräcker und ein Stollentroll

This entry was posted in Lügengeschichten, Poems & Trash, Tourtagebuch. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>